Verkehr für Menschen

Die Straßen sind durch Auto, LKW und Motorrad gefährlich für Mensch und Tier. Die Luft voll mit Lärm, Feinstaub, CO2 und Stickoxid. Landschaft ist verbaut mit Asphalt und Beton. Soll so “Verkehr für Menschen” aussehen? Eine Ausstellung aus kritischer nachhaltiger Sicht.

Leitplanken vor Treppe, © T. A. Verkehr für Menschen

Leitplanken vor Treppe, © T. A.

Künstler von “Verkehr für Menschen”

Tom Albrecht, Benna, Irmingard Beirle, Stefano Cassetti, Mariel Gottwick, Stephan Groß, Katrin Kinsler, Eriz Moreno, Javier Pérez-Lanzac, Naemeh Shirazi, Herbert Christian Stöger, Third Eye Factory

Programm

Foto, Installation, Objekt, Video, Performance, Gespräch und Vortrag

11.9.2015 – 30.10.2015

Vernissage
Fr. 11.09.15, 19 Uhr

Künstlergespräch
Fr. 16.10.15, 19 Uhr
Künstler der Ausstellung sprechen mit Gästen über ihre Werke.

Naemeh Shirazi, Performance „road kill“, mit Liveschaltung nach NYC

Performance, Vortrag und Gespräch
Fr. 23.10.15, 19 Uhr"VW-Performance", Vortrag "Verkehr für Menschen

“VW-Performance”
Künstler der Group Global 3000 performen zum aktuellen VW-Skandal.
Was erleben wir gerade? Wie halten wir als autofahrende Gesellschaft das aus? Was verändert der Skandal?

Danach:
Vortrag und Gespräch
Dr. Tim Lehmann (InnoZ, Architekt, Stadtplaner)
„Verkehr für Menschen“
“So nah waren wir der Verkehrswende noch nie”

Finissage Fr. 30.10.15, 19 Uhr
Performance von Stefano Cassetti
„taxi for free“

Kuratiert von: Javier Pérez-Lanzac / Mariel Gottwick