Schenken als Problem

Ausstellung: 29.11.13 bis 24.1.14, Freitags 17:00 bis 20:00 Uhr

Die Beschenkten haben das Problem, das Geschenk nicht gebrauchen zu können. Die Schenkenden sehen Schenken als Problem. Man hat doch alles in industrialisierten Nationen. Was bedeutet dann noch „Schenken“? Was schenken wir heute?  Der Markt produziert jedes Jahr eine  nicht nachhaltige Menge an Dingen. Eine verschwenderische Energie- und Materialmenge wird verbraucht für ihre Anfertigung,  Verkaufsförderung und sogar für ihr Recycling, ihre Vernichtung, Lagerhaltung vom Geschäft bis in unsere Keller.

COLLAGE E-WASTE 4 , C Javier Pérez-Lanzac - Schenken als Problem

E-WASTE, C Javier Pérez-Lanzac

Ausstellende Künstler

Ihre Werke zeigen einen kritischen Blick auf die nicht nachhaltige Situation. Installation, Malerei, Objekt, Performance, Video, Collage und Foto: Daniela NasoniDavid Turner, Edouard Steinhauer, Enes ZuljevicJavier Pérez-Lanzac, Ilan Katin, Lenara VerleLeonid DutovRiiko Sakkinen und Katja TukiainenSara BolteSonja Hornung und Richard PettiferSonja TrabandtSteffen KasperaviciusStephan GrossSven Wieder

Programm Schenken als Problem

Vernissage (Video 1:27): Freitag 29.11.13, 19:00 Uhr mit Phillip Müller-Hohenstein, E-Gitarre, Improvisation zum Thema der Ausstellung
Der Künstler Ilan Katin ist jeweils anwesend und zeichnet seine Geschenke für Besucher.

Gespräche: „Künstlergespräch“ und „The Dinner“ (Performance). Freitag 6.12.13, 19:00 Uhr.
Die beteiligten Künstler sprechen über ihre Arbeiten. Moderiert von Javier Pérez-Lanzac.
„The dinner“, 6.12.2013, Performance von Sonja Hornung, Richard Pettifer und Carrie Mc Ilwain. Presseartikel (EN)

Finissage: Finissage + Konzert von der Liedschreiberin Deborah Di Nauta. Freitag, 24.1.14 ,19:00 Uhr

Kurator: Javier Pérez-Lanzac