Marktlicht

Group Global 3000 möchte mit der künstlerischen Lichtinstallation Marktlicht in einem leerstehenden Haus am Marktplatz in Storkow (Mark) die Attraktivität des historischen Marktplatzes steigern durch Kunst, die allgemein zugänglich ist. Passanten könnten sich wundern, was plötzlich in dem Haus geschieht und stehen bleiben.

Dafür soll ein leerstehendes Haus durch Licht in den Fenstern wieder belebt werden. Das Thema ist die Geschichte vom Aufschwung, die Vision eines belebten Marktplatzes in Storkow mit Bewohnern, Geschäften, Menschen.

Diese Installation soll  helfen, den schönen alten Marktplatz zu beleben. Die Lichteffekte in den Fenstern eines Hauses werden von außen wahrnehmbar sein. Die Räume, die lange dunkel waren, leuchten je nach Jahreszeit mit Beginn der Dämmerung wieder stilvoll in wechselnden Farben hell und dunkel. Passanten können die Show durch zwei Tasten am Eingang beeinflussen.

Marktlicht grün, C Tom Albrecht

Marktlicht grün, C Tom Albrecht

Marktlicht rot blau, C Tom Albrecht

Marktlicht rot blau, C Tom Albrecht

 

Ein Haus ist schon gefunden. Der Besitzer hat zugestimmt. Der Künstler Tom Albrecht arbeitet für das Projekt. Ulf Reinhard programmiert die Lichtsteuerung. Die Fotos zeigen den Test mit zwei Scheinwerfern. Ein Minicomputer soll 8 RGB- und Weiss-LED-Scheinwerfer steuern. Licht aus LED ist ein energiesparender Weg etwas zu verändern.

Group Global 3000 ist als gemeinnütziger Verein der Träger. Die Installation soll Teil von dem Projekt “Storkow leuchtet” werden, das wieder im November 2019 Licht auf den Marktplatz bringt.

Finanziert wird die Lichtinstallation durch einen Zuschuß aus dem Verfügungsfonds im Förderprogramm „Aktive Stadtzentren“ (ASZ). Sein Beirat hat zugestimmt! Der Mittelstandsverein Storkow (Mark) und die Stadt Storkow haben einen Zuschuß zugesagt.  Damit wird das Projekt stattfinden.