Der Boden von dem wir leben

Open Call Der Boden von dem wir leben

Ausstellung, Vorträge, Vortrag
24.8. – 19.10.18

Die äußere Erdschicht unseres Planeten wird versiegelt von Asphalt und Beton, geschädigt von Bodenerosion. Der Humus wird durch industrielle Landwirtschaft abgeschwemmt. Boden verliert das Wasserhaltevermögen, die Filterfunktion, die Lebensvielfalt. Das ist der Boden, von dem wir leben.

Arbeiten aller Genres sind möglich, ob Objekt, Fotografie, Video, Installation, Sound, Performance, Malerei, Zeichnung.

Wir zeigen die Werke zusammen mit den Werken aus der Residency in der Akademie für Suffizienz (Reckthin / Prignitz) zum selben Thema.

Wasserrinne in der Humus mit abfliesst, C Tom Albrecht Der Boden von dem wir leben

Wasserrinne in der Humus mit abfliesst, C Tom Albrecht

Bewerbung Der Boden von dem wir leben

Künstler sind eingeladen, sich für das oben beschriebene Thema für eine Gruppen – Ausstellung in unseren Ausstellungsräumen zu bewerben.
Genres: Keine Spezifikationen (Objekt, Skulptur, Installation, Foto, Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Video, Ton ist möglich). Ein performativer Beitrag (Performance, VJ oder ähnliches) zum Vortrag und / oder zur Finissage des Künstlers ist erwünscht.

Bewerbung: Einzelne Künstler oder bestehende Künstlergruppen können sich bewerben. Erforderlich sind:
    
• Mit Formular, bewerbungen gg3 formular 4 NEW NEW oder bewerbungen gg3 formular 4 TNR. (pdf-Formular herunter laden, ausfüllen, abspeichern, mailen)
    
Vita
    
• E-Mail max. 2 MB an soil_we_live_of@groupglobal3000.de
Präsenz: Wir wünschen uns die Anwesenheit der KünstlerInnen oder der Künstlergruppe auf der Vernissage und dem Künstlergespräch. Alternativ ist das Gespräch über skype möglich.


Termine

Deadline: 15.6.2018

Ausstellung 24.8. – 19.10.18, freitags von 17-20 Uhr
Aufbau 23.8., 17 – 19 Uhr
Vernissage 24.8., 19 Uhr,  Vortragende, Musiker, Performer gesucht
Künstlergespräch 14.9., 19 Uhr
Vortrag, Gespräch
28.9., 19.00, N.N.
Finissage 19.19., 19 Uhr
Abbau 19.10., nach Finissage oder nach Vereinbarung

Ort: Projektraum der Global 3000 Group, Leuschnerdamm 19, 10999 Berlin
Wir bieten Ausstellungsfläche mit Ausrüstung und Betreuung, Betreuung von Veranstaltungen, Bar, Werbung per mail, Websites, Social Media, Flyer, Organisation der Werkschilder, des Vortrages, der Dokumentation. Wir sind ein freier, selbstorganisierter Projektraum und arbeiten ohne Honorar. Für Produktion, weitere technische Ausrüstung, Transport und Versicherung gibt es kein Budget. Wir vereinbaren Regeln, die wir gerne auf Ihre Anfrage zusenden.

Raumplan herunterladen pdf
Projektraum der Group Global 3000 e.V.
Leuschnerdamm 19
10999 Berlin, www.groupglobal3000.de

Jury: Tom Albrecht, N.N, Kurator: Tom Albrecht