Der Boden von dem wir leben

Der Boden von dem wir leben

Ausstellung, Gespräche, Vortrag
24.8. – 19.10.18, Ausstellung freitags von 17-20 Uhr

Die äußere Erdschicht unseres Planeten wird versiegelt von Asphalt und Beton, geschädigt von Bodenerosion. Synthetischer Dünger ist Droge für den Boden. Der Humus wird durch industrielle Landwirtschaft abgeschwemmt. Boden verliert das Wasserhaltevermögen, die Filterfunktion, die Lebensvielfalt. Das ist der Boden, von dem wir leben.

Wasserrinne in der Humus mit abfliesst, C Tom Albrecht Der Boden von dem wir leben

Wasserrinne in der Humus abfliesst, C Tom Albrecht

Der Boden von dem wir leben

Künstler waren eingeladen, sich für das oben beschriebene Thema für eine Gruppen – Ausstellung in unseren Ausstellungsräumen zu bewerben.

Wir zeigen die Werke zusammen mit den Werken dreier Künstler/innen aus dem Arbeitsaufenthalt 23.7. – 23.8. 2018 in der Akademie für Suffizienz (Reckthin / Prignitz) zum selben Thema: Matthias Fritsch, Irene Hoppenberg, Kirsten Wechslberger.

Künstler/innen der Ausstellung

Tom Albrecht, Ana Brotas, Lioba von den Driesch, forschungsgruppe kunst, Matthias Fritsch, Stephan Groß, Regan Henley, Irene Hoppenberg, Barbara Karsch-Chaïeb, Maria Korporal, Clement Loisel, Uwe Molkenthin, Annegret Müller, Sabine Naumann-Cleve, Rieko Okuda, Oliver Orthuber, Kirsten Wechslberger

Diese 17 internationalen Künstler/innen zeigen ihre Positionen zum Thema mit: Performance, Kollektiver Aktion, Objekt, Skulptur, Installation, Foto, Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Video, Ton. 

Programm “Der Boden von dem wir leben”

Ausstellung freitags von 17-20 Uhr

Vernissage 24.8.2018, 19 Uhr,
Performance “o.T.” Annegret Müller,
Performance “BODENPROBEN” Barbara Karsch-Chaïeb

Ausstellung 31.8., 17-20 Uhr. Die Künstlerin Kirsten Wechslberger ist anwesend.

Ausstellung 7.9., 17-20 Uhr. Die Künstlerin Irene Hoppenberg ist anwesend.

Exern: Tag des Wurms – Wurmfest im himmelbeet Gemeinschaftsgarten (Berlin), 9. 9. 2018 um 11:0018:00

Künstlergespräch mit “Bodenaktion” 14.9., 19 Uhr.
Künster/innen der Ausstellung sprechen mit Gästen über ihre Werke.
“Bodenaktion” Tom Albrecht. Werte Gäste, Sie sind gebeten, eine Handvoll Boden von einem Ort ihrer Wahl mit zu bringen.

Ausstellung 21.9., 17-20 Uhr

Vortrag, Gespräch 28.9., 19 Uhr, “Boden – Basis des Lebens” Dr. Haiko Pieplow, Bodenkundler. Ithaka-Institut

Ausstellung 5.10., 17-20 Uhr

Ausstellung 12.10., 17-20 Uhr

Finissage 19.10., 19 Uhr, Performance “erde” Duo OrthuberOkuda

 

Ort: Projektraum der Global 3000 Group, Leuschnerdamm 19, 10999 Berlin

Jury: Tom Albrecht, Maria Korporal
Kurator: Tom Albrecht

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.