All Inclusive

Tor mit Touristen

Tor zur Utopie, C Geeske Janßen

24.11.2017 – 2.2.2018

All Inclusive als ein Prinzip der Sorglosigkeit

Urlaub in Ägypten als Pauschalreisemöglichkeit. Einmal bezahlt erledigt sich der Rest von ganz allein. Das Vouchergutscheinheftchen anstelle des Portemonnaies kann genutzt und die sofortige Entspannung kann angetreten werden.

Es folgt ein Reisebericht im Ausstellungsraum, der Themenwelten der realen und non-realen Wirklichkeiten zu einem Rundgang durch das All-Inclusive Prinzip macht. Frei nach dem Motto: Es ist nicht alles Gold was glänzt.

Werbung aus dem HolidayCheck:

„Exzellentes 4-Sterne-Hotel am Meer
[…] Wenn Sie in Sharm El Sheikh / Ras Um El Sid ein exzellentes 4-Sterne-Hotel am Meer wünschen, dann ist das Hotel Aqua Blu Sharm el Sheikh eine optimaleWahl. Dieses Hotel ist einer der HolidayCheck Quality Selection Preisträger 2014. In dieser Gegend befindet sich sowohl das Denkmal für die Opfer des französischen Flugzeugabsturzes als auch der Strand Ras Om El Sid und das Delfinarium Sharm el Sheikh.“

Drei Künstlerinnen stellen ihre Sicht auf All Inklusive aus:

Laura Därr, Geeske Janßen und Rahel Zaugg

Installation, Objekte, Video, Fotografie, Malerei, Grafik

Programm

Vernissage mit temporärer multisensorischer interaktiver Installation von Laura Därr, Geeske Janßen und Rahel Zaugg Fr. 24.11.2017, 19 Uhr

Künstlergespräch Fr. 8.12.2017, 19 Uhr. Die Künstlerinnen sprechen mit Gästen über ihre Werke.

Vortrag „Null Inclusive“, Alexander Bernhard 19.1.2018, 19 Uhr.
1984 geboren. Nach dem Studium der Sprachen und Kommunikation in Marburg, Kapstadt und Dresden hat er in La Reunion gelebt und veröffentlichte das Buch „Bravado“ über das Reisen.

Finissage Fr. 2.2.2018, 19 Uhr

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.