Energiekonsum , demnächst: Sorgfaltspflicht

heizsofa w

Ausstellung, Vortrag, Workshop, Gespräche
5.12.2014 – 30.1.2015, freitags 17 bis 19 Uhr, werktags, 2.1.2015 frei

Unser Energiekonsum wandelt sich. Unser Verhalten kann dabei gestalten. Wie lange lassen wir das Wasser laufen, welchen Strom kaufen wir ein, wie beleuchten, heizen, duschen oder baden wir, in was für einem Gebäude wohnen wir, welche (nutzlosen) Produkte kaufen wir, wo urlauben wir?

Acht Künstler und Künstlerinnen geben ihre Antworten mit Malerei, Objekt, Zeichnung, Installationen und Video.

Tom Albrecht
Jörn Birkholz
Sandra Bozic
Stephan Gross
Robert Günther
Jürgen Krauss
Julia Ludwig
Sven Wie­der

Vernissage: 5.12.14, 19 Uhr
Klezmerplus” spielt Saxophon, Cello, Akkordeon.

Künstlergespräch: 12.12.14, 19 Uhr
Ausstellende Künstler sprechen mit Gästen über ihre Werke.

Vortrag, Gespräch Dr. Martin Cames

Vortrag, Gespräch Dr. Martin Cames

Vortrag, Gespräch: 9.1.2015, 19 Uhr
Klimaschutz durch Konsument/innen (pdf, 1,27MB)Dr. Martin Cames, Leiter Energie & Klima (Berlin), Öko-Institut und Bewohner der “Regenbogenfabrik” Berlin-Kreuzberg berichtet Praktisches aus dem klimaschützenden Lebensstil in dem alternativen Wohn- und Nachbarschaftsprojekt in Berlin-Kreuzberg. Er zeigt am Beispiel Handlungsmöglichkeiten auf, wie dort Wärme und Strom gespart werden, Verkehr umweltgerechter gestaltet wird, …

Wiese, © T.A.

Wiese, © T.A.

Workshop Energie sehenFr. 16.1.2015, 19Uhr (deutsch)
mit Tom Albrecht, Ingenieur und Künstler. An praktischen Beispielen Wärme und Strom sehen, fühlen, riechen, messen. Wasser, Wände, Heizung.
Glühbirne, Sparlampe und LED testen. Fahles Licht sehen, Stromverbrauch messen, Standby aufspüren, Hausfassaden zum Leben erwecken.Führung: Strom mit Blockheizkraftwerk (BHKW) erzeugen.

Um Anmeldung wird gebeten.

 

Finissage 30.1.2015, 19 Uhr

Ort: Projektraum der Group Global 3000
Leuschnerdamm 19, 10999 Berlin

Nächste Ausstellung:

Sorgfaltspflicht

Ausstellung, Aktion, Gespräche

Katharina Forster, Stephan Groß

Die Sorgfaltspflicht bezeichnet die Verpflichtung für Menschen, sich gegenüber anderen Menschen und der Umwelt umsichtig zu verhalten. Erfüllen wir das? Die Ausstellenden stellen hierzu Fragen und geben uns Antworten.

6.2.201527.2.2015

Formate

Objekte, Photocollagen, Installation

Termine

Vernissage mit einer Aktion von Katharina Forster: 6.2.15, 19 Uhr

Künstlergespräch: 13.2.15, 19 Uhr

Finissage 27.2.15, 19 Uhr

Ort

Projektraum der Group Global 3000, Leuschnerdamm 19, 10999 Berlin

Posted in Uncategorized | Comments Off

Freunde

Sie wollen uns unterstützen als mitbetreibende Künstler, Vereinsmitglieder oder Spendende?

“Group Global 3000″ ist der der einzige Kunstort in Berlin, der sich stetig der nachhaltigen Kunst widmet. Sie können dabei sein, persönlich gewinnen und gemeinsam was bewegen, als:

Aktive

Weitere Künstler können mit uns gemeinsam den Raum für Kunst und andere Nachhaltigkeiten betreiben: “Group Global 3000″, d.h. Ausstellungen planen und kuratieren, werben, Förderung einholen, Kuratorische Praxis erfahren.

Vereinsmitglieder

Wir laden Kunstinteressierte ein, bei uns Mitglied zu werden, die uns fördern (Mitgliedsbeitrag 5€/Monat) oder auch bei uns mitarbeiten (Ausstellung betreuen, Events unterstützen, Mitglieder und Spendende werben).

Wir laden Mitglieder zu unseren Veranstaltungen ein. Sie können Freunde gewinnen, Moderne Kunst erleben und unterstützen und die Nachhaltigkeit fördern. Unser Vereinsleben ist die gemeinsame Auseinandersetzung mit der Kunst, vor und hinter den Kulissen, kontrovers ebenso wie übereinstimmend.

Firmenmitglieder werden wir auf unserer Website präsentieren. Als Firmen-Mitglied des Vereins zahlen Sie einen Jahresbeitrag von 300 Euro/Kalenderjahr.

Group Global 3000 haben wir am 14.7.2014 als e.V. eingetragen und die Gemeinnützigkeit  erhalten.

Spendende

sind erwünscht. Spenden sind steuerlich abzugsfähig.

Sprechen Sie uns an auf unseren Veranstaltungen, rufen Sie an 0306154749 oder senden Sie eine mail an

Posted in Uncategorized | Tagged , , , , , , , , , , , , , , | Comments Off