Gegenwart

“MENSCHENZEIT, wir erschaffen eine neue Erdepoche!”

Weltkugeln (image (C) Tom Albrecht)

Weltkugeln (image (C) Tom Albrecht)

Ausstellung vom 13.09. bis 04.11.16, Ausstellung freitags, 19 Uhr

Objekt, Photo, Malerei, Grafik, Video, Sound-Performance.

Unsere Art zu leben, schafft eine neue Erdepoche, das Menschenzeitalter, Anthropozän. Der moderne Mensch ist von der Tiefsee bis an den Rand der Atmosphäre präsent und wirkt auf den Lauf der Evolution ein. Sein Tun wird auch in ferner Zukunft sichtbar sein. Menschliche Aktivität hat seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges eine völlig neue Qualität. Dank des rasanten Wachstums prägt die Menschheit nun die geologische Überlieferung unserer Zeit global, statt nur ein Faktor unter vielen zu sein.

Neue geologische Strukturen bilden weltweit unsere Städte aus Glas und Beton. Agrarlandschaften entstehen für unser Essen. Zum Klimawandel tragen Autofahrten, Flüge, Gütertransporte bei. Plastik, andere synthetische Stoffe bis hin zu strahlenden Elementen sind in der Biosphäre allgegenwärtig und viele von ihnen über geologische Zeiträume langlebig. Staudämme, die Sedimente in den Oberläufen von Flüssen zurückhalten, haben langfristige Folgen. Schiffe und Flugzeuge transportieren Tausende gebietsfremde Arten von einem Kontinent zum anderen.

Künstler/innen ziegen ihre Positionen zu dem Thema mit Objekt, Photo, Malerei, Grafik, Video, Sound-Performance.

Termine:

Vernissage: 13.09.2016, 19 Uhr (geändert) mit Matthias Pfister: “Bilder aus der Quetschkommode”

Ausstellung am Tag der Projekträume 16.9. :13-16 Uhr

Künstlergespräch: 30.09.2016, 19 Uhr

Vortrag: “MENSCHENZEIT, wir erschaffen eine neue Erdepoche!”, N.N.

Finissage: 11.11.2016, 19 Uhr

 

Group Global 3000 erhielt Preis zur Auszeichnung künstlerischer Projekträume und –initiativen 2016.

Mit der Preisvergabe würdigt die Kulturverwaltung des Berliner Senats das Engagement und die Arbeit von 20 Betreiberinnen und Betreibern der Projekträume und –initiativen. Die Preisvergabe dient dazu, sie zu unterstützen, die vorhandene Vielfalt zu sichern und die Aktivitäten der künstlerischen Projekträume und -initiativen in Berlin sichtbarer zu machen.

Der Jury, die die Preisträgerinnen und Preisträger aus 97 Bewerberinnen und Bewerbern ausgewählt hat, gehörten an: Max Glauner, Matthias Reichelt, Daniela Seel, Sonya Schönberger und Steffi Seidl.

Staatssekretär Tim Renner gratuliert allen Preisträgerinnen und Preisträgern und wird die Preisverleihung im Rahmen der Berlin Art Week im September 2016 vornehmen.

https://www.berlin.de/sen/kultur/aktuelles/pressemitteilungen/2016/pressemitteilung.472360.php

Group Global 3000

Group Global 3000, Berlin, Alexanderplatz; Copyright: Foto: Tom Albrecht, Grafik: Mariel Gottwick

FacebookTwitterRedditLinkedInShare
Comments Off on Gegenwart